Ihre Erfahrungen

Sei du selbst die Veränderung,
die du in der Welt sehen möchtest.

Mahatma Gandhi

Sei du selbst die Veränderung,
die du in der Welt sehen möchtest.

Mahatma Gandhi

Sei du selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen möchtest.

Mahatma Gandhi

Jeder, der sich selbst mit naturheilkundlichen Therapieverfahren beschäftigt, weiß, wie wichtig zu Beginn einer jeden Behandlung die Therapie möglicher Blockaden sowie die Ausleitungs- und Entgiftungstherapie ist.

Ich besitze selbst ein Bioresonanzgerät. Beim Testen der bestehenden Blockaden testete bei mir jedes Mal „Geopathie“ positiv. Wenn ich diese an einem Tag mittels entsprechendem Programm behandelte, war die Geopathiebelastung am nächsten Tag wieder existent – ich konnte tun, was ich wollte! Entsprechend hatte ich den Eindruck, dass einige Bioresonanz-Programme nicht wirklich gut wirkten bzw. mein Körper mit bestimmten Therapien einfach überlastet war.

Wenn ich morgens aus dem Bett aufstand, konnte ich die ersten Schritte immer nur etwas „verkrümmt“ laufen – natürlich gab sich das dann im weiteren Tagesverlauf.

Auf der Suche nach Hilfe gelangte ich auf die Webseite von Frau Krell. Schon nach einem kurzen, freundlichen Telefonat konnten wir uns auf einen sehr zeitnahen Termin einigen, und ich war sehr gespannt.

Frau Krell erklärte kurz und prägnant, welche Belastungen sie in meiner Praxis und meinem Wohnraum testete – auch war ich verblüfft über die Plausibilität der kinesiologischen Tests.

Am Ende der Testung platzierten wir Geo-Safe-Kugeln an den zuvor ermittelten bestmöglichen Standorten – und – tatsächlich, nach nur noch einmaliger Behandlung der Geopathiebelastung mittels Bioresonanz war diese verschwunden. Das Bioresonanzgerät wies bis zum heutigen Tag keine erneute Blockade „Geopathie“ nach.

Wenn ich früh aus dem Bett aufstehe, gelingen auch die ersten Schritte gerade. Irgendwie fühle ich mich etwas kräftiger und belastbarer, was ich eindeutig mit der verbesserten Energiesituation meines Körpers aufgrund der erfolgreich abgeschafften Blockade in Verbindung bringe.

  

Berit Kersten
Fachärztin für HNO/Allergologie/Akupunktur

17.11.2019 

Seit über 4 Jahren begleiten mich die Geo-Safe Neutralisationen in Wohn- und Arbeitsräumen und sie sind für mich nicht mehr wegzudenken.

Waren schon die Ergebnisse von Untersuchungen und Nachkontrollen der vorhandenen Störfelder erstaunlich, bin ich sehr dankbar mit diesem nachhaltigen und unauffälligem System unsere Gesundheit unterstützen zu können.

Persönlich empfinde ich einen sehr klaren, wenn auch schwer zu beschreibenden Unterschied nach Einbringen des Geo-Safe Systems in meinen Räumen. Ähnlich dem Unterschied zwischen hartem Leitungswasser und weichem Quellwasser, fühlt sich die Umgebungsschwingung für mich nun weicher an.

Gesundheitlich hat sich mit der Entscheidung für dieses System vieles für mich stabilisiert und positiv entwickelt. Gewiss spielen dafür auch noch weitere Faktoren ein Rolle, doch das Geo-Safe System ist für mich eine wichtige und ganzheitliche Grundlage geworden, schädlichen Strahlungsfeldern individuell zu begegnen und ihren negativen Einfluss auf meinen Körper auszugleichen.

Auf der Suche nach einer Lösung, habe ich mich durch Madlen Krell immer kompetent und ausführlich beraten gefühlt.

Danke für diese tolle Entwicklung.

 

Stine Holland
Feng Shui Beraterin

21.10.2019

Liebe Madlen,

vielen Dank für die geobiologische Messung, Beratung und die dazugehörige Neutralisation durch die tollen dekorativen Mischungen.

Durch meine ausgeprägte Hochsensibilität habe ich sofort die Wirkung gespürt. Ich bin auf Dich zugekommen, weil ich immer das Gefühl hatte, dass sich ein energetischer Schleier auf unsere Räume gelegt hatte und sowohl ich selbst als auch mein Mann körperliche Symptome, wie Müdigkeit, Energielosigkeit und Kopfschmerzen dadurch hatten.

Durch Deine wunderbare Messung bestätigte sich mein Gefühl und ich bekam wertvolle Tipps, was ich z.T. selbst daran ändern kann. Und schließlich durch die Neutralisation war die Luft glasklar und rein. Alle Störfelder waren so optimal neutralisiert, dass die störenden Frequenzen mich nicht mehr belasten sondern sogar optimalerweise unterstützen durften.

Ich danke Dir dafür und würde mir wünschen, dass auch andere Menschen diese Erfahrung machen dürfen, um wichtige Weichen für ihre Gesundheit zu stellen.

 

Fasila Bergander
Gesundheitsberaterin

13.04.2018

Ich habe mich aufgrund folgender Probleme an Frau Krell gewandt: Ich pendelte jeden Tag ca. 1 Stunde pro Strecke mit der Bahn zur Arbeit. Während der Fahrt bekam ich oft Kopfschmerzen, Herzrasen und Schwindelgefühle. Bei der Arbeit am Computer in einem Großraumbüro hatte ich jeden Tag Kopfschmerzen. Seit ich das Travelsafe auf dem Schoß liegen habe, sind die Probleme in der Bahn nicht mehr aufgetreten. Durch die Neutralisation des Arbeitsplatzes hatte ich nicht mehr so oft Kopfschmerzen.

Während Flugreisen bekam ich Sehstörungen und mir wurde schwindelig. Wenn ich mir dann das Travelsafe in den Nacken oder auf die Thymusdrüse lege, verschwinden diese Beschwerden wieder.

Im Urlaub passierte es einige Male, dass ich im Hotel nachts mit Herzrasen aufgewacht bin und hellwach war und nicht mehr einschlafen konnte. Mit dem Travelsafe auf der Matratze passierte dies nicht mehr.

Die baubiologische Untersuchung der Wohnung ist sehr interessant. Es können dort vielfältige Störungen auftreten. Mir ist vor allem aufgefallen, dass ich seit der Neutralisation im Schlafzimmer morgens ausgeruhter bin, keine geschwollen Augen mehr habe und Erkrankungen schneller ausheilen. Zu Hause fühle ich mich so wohl. Den Unterschied merke ich, wenn ich mich länger in nicht neutralisierten Räumen aufgehalten habe.

Außerdem habe ich auch Neutralisationen für das Schnurlostelefon und das Handy. Vorher hatte ich bei langen Telefonaten ein Wärmegefühl am Kopf, Ohrenschmerzen und manchmal Herzrasen. Auch dies ist seitdem nicht mehr aufgetreten.

Ich bin so dankbar für die Hilfe von Frau Krell und bin überzeugt von den Neutralisationsprodukten von Geo-Safe-E.

Meine Lebensqualität ist erheblich verbessert worden.

 

Katrin aus Torgau

05.10.2013

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.